Unbewohntes Haus in Brand gesteckt

Kinder zündeln - 80.000 Euro Schaden

Mainburg - Zwei Buben haben in einem unbewohnten Haus gezündelt und so einen Brand verursacht. Es entstand ein Schaden in Höhe von 80.000 Euro. Einer der beiden wurde verletzt.

Zwei Buben haben in Niederbayern beim Zündeln ein unbewohntes Haus in Brand gesteckt und einen hohen Schaden verursacht. Eines der Kinder erlitt eine Rauchvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilte, beobachtete ein Zeuge, wie die Jungs am Mittwoch aus dem Haus in Mainburg (Kreis Kelheim) liefen. Kurz darauf stieg eine Rauchfahne aus dem Gebäude auf. Als die Feuerwehr eintraf, standen der erste Stock und das Dachgeschoss in Flammen. Der Zeuge hielt die elf und zwölf Jahre alten Kinder fest und übergab sie der Polizei. Der Schaden beläuft sich auf etwa 80.000 Euro - das Haus ist komplett ausgebrannt und einsturzgefährdet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf A9: Lastwagen rammt übervolles Wohnmobil - acht Verletzte
Am Montagmorgen kam es auf der A9 auf Höhe Sophienberg zu einem schweren Unfall. Ein Lkw krachte in ein übervolles Wohnmobil, es gab mehrere Verletzte.
Schwerer Unfall auf A9: Lastwagen rammt übervolles Wohnmobil - acht Verletzte
Beliebter Schauspieler gestorben: Er spielte in „Dahoam is Dahoam“ mit
Er spielte in der beliebten Serie „Dahoam is Dahoam“ und auch im „Tatort“. Jetzt ist der beliebte Schauspieler im Alter von 69 Jahren gestorben.
Beliebter Schauspieler gestorben: Er spielte in „Dahoam is Dahoam“ mit
Betrunkener wirft halbvollen Bierkrug nach Kontrahenten - trifft aber eine junge Frau
Ein betrunkener Besucher des Rosenheimer Herbstfests hat seinen Bierkrug im Streit nach seinem Kontrahenten geworfen. Er traf auch - aber nicht den Streitpartner.
Betrunkener wirft halbvollen Bierkrug nach Kontrahenten - trifft aber eine junge Frau
Männer feiern Junggesellenabschied in Budapest - doch er nimmt tragisches Ende
Es sollte ein unbeschwerter Junggesellenabschied werden - stattdessen wurde das Wochenende in Ungarn zum Albtraum. Der Bruder des Bräutigams aus Bayern überlebte den …
Männer feiern Junggesellenabschied in Budapest - doch er nimmt tragisches Ende

Kommentare