Kinderwagen 13 Meter durch die Luft geschleudert

Würzburg - Eine Autofahrerin hat am Sonntagmorgen zwei Mütter mit ihren Kinderwägen auf einem Fußgängerweg übersehen und gerammt. Einer der Wägen wurde 13 Meter durch die Luft geschleudert.

Wie durch ein Wunder haben drei Kleinkinder in ihren Kinderwagen einen Verkehrsunfall am Sonntagmorgen in Würzburg überlebt. Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, hatte eine 22 Jahre alte Autofahrerin zwei Mütter mit ihren Kindern auf dem Fußgängerüberweg übersehen. Sie rammte mit ihrem Auto die beiden Kinderwagen. Einer davon wurde 13 Meter durch die Luft geschleudert. Die beiden ein und drei Jahre alten Kinder waren aber so gut angeschnallt, dass sie nicht herausfielen. Die drei Kinder erlitten Platzwunden und Prellungen und kamen ins Krankenhaus. Die Mütter erlitten einen Schock.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare