+
Das Gericht hat den Mann zu drei Jahren Haft verurteilt.

Kindesmisshandlung: Knast für Gehörlosen

Nürnberg - Wegen der Misshandlung seines schreienden Babys ist ein Gehörloser vom Landgericht Nürnberg-Fürth zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.

Lesen Sie dazu:
Gehörlosen nervt Baby:Sohn misshandelt

Wie ein Gerichtssprecher am Freitag sagte, wurde zudem angeordnet, dass der Mann wegen Alkoholproblemen in einer Entziehungseinrichtung untergebracht wird. Der 25-Jährige hatte am Donnerstagabend die Tat gestanden. Zuvor hatten sich Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung auf eine Freiheitsstrafe von drei Jahren im Falle eines Geständnisses verständigt. Daraufhin erzählte der Gehörlose, wie es zu der Misshandlung des Buben kam. Damals habe er viel Alkohol getrunken. Der drei Monate alte Säugling war im August 2007 mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gekommen.

Die Anklage hatte dem Familienvater Misshandlung Schutzbefohlener vorgeworfen. Den Mann hatte das Schreien des Buben genervt. Eine Lichtanlage in der Wohnung hatte das Geschrei des Säuglings sichtbar gemacht. Zum Prozessauftakt am Dienstag hatte der gelernte Industriemechaniker die Vorwürfe noch bestritten. Das Urteil vom Donnerstagabend ist rechtskräftig.

dpa

  • 0 Kommentare
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plötzlich gebremst: Beifahrerin stirbt bei Verkehrsunfall
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 2 ist eine 65-jährige Frau gestorben. Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, war sie am Montagabend als Beifahrerin …
Plötzlich gebremst: Beifahrerin stirbt bei Verkehrsunfall
Bereits vorbestraft: Mann lockt Kinder in Auto und vergeht sich an ihnen
Ein 62-Jähriger wird verdächtigt, zwei Kindern in sein Auto gelockt zu haben - mit der Aussicht auf Süßigkeiten und Spielsachen. Danach soll er sich an den beiden …
Bereits vorbestraft: Mann lockt Kinder in Auto und vergeht sich an ihnen
Stau zum Beginn der Herbstferien: Auf welchen Straßen man länger braucht
Die Herbstferien in Bayern stehen vor der Tür. Wer sich über die Feiertage auf den Weg zu Verwandten oder in einen Kurzurlaub macht, sollte genug Zeit einrechnen - der …
Stau zum Beginn der Herbstferien: Auf welchen Straßen man länger braucht
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
So wie es aussieht, neigt sich die Wolfssuche dem Ende zu: Von den insgesamt sechs entlaufenen Wölfen sind nur noch zwei nicht gefasst. Über den Aufenthaltsort der Tiere …
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur

Kommentare