Missbrauch

Kindeswohl in Bayern in 5000 Fällen gefährdet

Nachbarn und Bekannte geben meist die Hinweise. In Bayern waren 2016 fast 5000 Mal Kinder gefährdet. 

Fürth - Fast 5000 Mal haben die bayerischen Jugendämter im vergangenen Jahr das Wohl von Kindern gefährdet gesehen. Grund dafür war häufig, dass Kinder misshandelt oder vernachlässigt wurden. Das teilte das Landesamt für Statistik am Montag in Fürth mit.

Insgesamt prüften die Jugendämter 2016 in 14 755 Fällen, ob das körperliche, geistige oder seelische Wohl eines Kindes bedroht war. In 2200 Fällen stellten die Jugendämter eine akute, in knapp 2800 Fällen eine latente Gefährdung des Kindeswohls fest.

Hinweise, die zu Überprüfungen führten, kamen oft von Nachbarn und Bekannten. Nur Polizei, Gerichte und Staatsanwaltschaft wandten sich noch häufiger ans Jugendamt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Grausame Attacke: Mann sticht mit Küchenmesser auf Ehefrau ein - jede Hilfe kommt zu spät
Im bayerischen Töging am Inn ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine tödliche Attacke verübt worden. Ein Mann erstach mit einem Küchenmesser seine Ehefrau - in der …
Grausame Attacke: Mann sticht mit Küchenmesser auf Ehefrau ein - jede Hilfe kommt zu spät
Schwerer Unfall auf A8: Massenkarambolage mit 18 Verletzten - Rettungshubschrauber im Einsatz
Ein schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen hat sich auf der A8 zwischen Augsburg und Ulm ereignet. Mehrere Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
Schwerer Unfall auf A8: Massenkarambolage mit 18 Verletzten - Rettungshubschrauber im Einsatz
BR-Moderatorin „dringend“ zu Auto gerufen - Situation im Parkhaus überrascht dann aber
Bayern 1 Radio-Moderatorin Gabi Fischer zeigt sich auf ihrem Twitter-Account verärgert. Ein Mann ließ sie zu ihrem parkenden Auto antanzen, da er nicht einsteigen konnte.
BR-Moderatorin „dringend“ zu Auto gerufen - Situation im Parkhaus überrascht dann aber
16-Jähriger macht Spritztour im Auto seiner Eltern durch Nürnberg - und rast gegen Hauswand
Die Aktion hatte schwere Folgen: Ein 16-jähriger Nürnberger entführte in der Nacht das Auto seiner Eltern. Die Fahrt endete im Krankenhaus.
16-Jähriger macht Spritztour im Auto seiner Eltern durch Nürnberg - und rast gegen Hauswand

Kommentare