+
Der 40-Tonnen-Kühlzug ist nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gekippt.

Lkw kippt um - A8 komplett gesperrt

Achenmühle - Zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen ist es auf der A8 zu einem schweren Lkw-Unfall gekommen. Bis am Nachmittag war die Autobahn komplett gesperrt.

Gegen 12.45 Uhr ist laut Polizei ein 53-jähriger Ungar mit einem unbeladenen 40-Tonnen-Kühlzug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gekippt. Der Fahrer gab an, kurz etwas (Nichtalkoholisches) getrunken zu haben und deshalb unaufmerksam gewesen zu sein. Er wurde nicht verletzt, an seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Aus dem Dieseltank liefen vermutlich mehrere hundert Liter Diesel aus, der restliche Treibstoff musste von der Feuerwehr abgepumpt werden.

Die Autobahn war bis ca. 16 Uhr komplett gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Rohrdorf ausgeleitet. Der rund fünf Kilometer lange Rückstau hat sich aufgelöst.

An der Unfallstelle waren Kräfte der Feuerwehren Aising, Rohrdorf und Lauterbach eingesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare