70.000 weniger

Den Kirchen in Bayern laufen Zehntausende Mitglieder davon

Der Mitgliederschwund in Bayerns großen christlichen Kirchen geht weiter - verlangsamt sich aber etwas.

München - 2016 verloren die evangelische und die katholische Kirche insgesamt gut 70 000 Mitglieder. Im Jahr davor waren es rund 78 000.

Wie die evangelische Landeskirche am Freitag bekanntgab, stiegen im Vorjahr knapp 22 700 Mitglieder aus (2015: rund 25 000). Die katholischen Bistümer in Bayern verloren insgesamt rund 48 000 Gläubige, teilte die Deutsche Bischofskonferenz am Freitag in Bonn mit (2015: rund 53 000).

In Bayern leben rund 12,8 Millionen Menschen - mit knapp unter neun Millionen Gläubigen liegt der Anteil der Kirchenmitglieder in Bayern weiterhin deutlich höher als im Bundesdurchschnitt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten

Kommentare