+
Kirchliche Flüchtlingshelfer in Bayern gründen Verein

Vernetzung von Flüchtlingshelfern

Kirchliche Asylhelfer in Bayern gründen Verein

Ein neu gegründeter Verein in Bayern will kirchliche Flüchtlingshelfer vernetzten und sich in Asyldebatten einschalten. Kirchenasyl möchte der Verein jedoch nicht vermitteln.  

Nürnberg - Ein neuer Verein in Bayern will evangelische und katholische Flüchtlingshelfer vernetzen und sich stärker in die Debatte um Asyl und Migration einschalten. Die Aufgabe der Organisation bestehe aber nicht in der Vermittlung von Kirchenasyl für Geflüchtete, betonte der designierte Geschäftsführer Stephan Theo Reichel am Donnerstag bei der Gründungsversammlung des Vereins Matteo in Nürnberg. Es gehe darum, Flüchtlingen und deren Helfern ein Forum für Austausch zu bieten.

Zugleich werde der Verein herausstellen, wieso Kirchenasyl in Bayern nötig sei, sagte Reichel. Ein Grund seien Abschiebungen nach Bulgarien, wo „unglaubliche Zustände“ herrschten. „Viele Flüchtlinge sagen: „Das ist nicht Europa“ - und nach dem, was ich höre, würde ich das auch so einschätzen“, ergänzte Reichel. „Das wollen wir bald in aller Deutlichkeit thematisieren.“

Zudem wolle sich der Verein für die endgültige Einstellung von Abschiebungen nach Afghanistan einsetzen. Zu den Aufgaben von Matteo soll auch ein Projekt gehören, in dem Flüchtlinge aus dem Land ein Konzept für ein friedliches Afghanistan entwickeln sollen.

Dem ökumenisch ausgerichteten Verein liegen bereits 50 Anmeldungen von Geistlichen und Ehrenamtlichen vor, zudem sind Klöster und Kirchengemeinden beigetreten. Matteo will nach eigenen Angaben deutschlandweit aktiv sein.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Erst Jubelpaar, jetzt ein Fall für die Polizei: Ein rauschendes Hochzeitsfest - das hat ein frisch vermähltes Ehepaar in Bayern gefeiert. Doch dann wurde es so richtig …
Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Messer-Attacken in Nürnberg: Verdächtiger (38) festgenommen - DNA-Abgleich führte zu mutmaßlichem Täter
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Ein DNA-Abgleich führte die  Ermittler zu dem mutmaßlichen Täter. Bayerns …
Messer-Attacken in Nürnberg: Verdächtiger (38) festgenommen - DNA-Abgleich führte zu mutmaßlichem Täter
Berchtesgaden: Jäger will tote Gams bergen und rutscht 30 Meter in die Tiefe
Noch einmal glimpflich ist ein 53-jähriger Jäger im Berchtesgadener Land davongekommen. Als er eine tote Gams bergen wollte, rutschte er 30 Meter in die Tiefe.
Berchtesgaden: Jäger will tote Gams bergen und rutscht 30 Meter in die Tiefe
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen mehrere junge Männer, die eine 15 Jahre alte Schülerin vergewaltigt haben sollen. Mindestens eine Tat soll sich in einem …
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein

Kommentare