+

Bei spätsommerlichem Wetter

Kirchweih in Bayern - Tausende Menschen feiern

Mit Kirtahutschn, Gans und Krapfen: In Bayern haben tausende Menschen traditionelle Kirchweihfeste gefeiert.

Großweil/München - In vielen Orten Oberbayerns, etwa im Freilichtmuseum Glenleiten (Landkreis Garmisch-Partenkirchen), schaukelten Menschen auf der traditionellen „Kirtahutschn“ - einer langen Schaukel aus Holzbalken. Das Essen fiel vielerorts deftig aus: Neben Ente und der „Kirchweihgans“ gab es süßes Schmalzgebäck - die „Küchla“ oder „Kirchweihkrapfen“.

Kirchweih wird in Altbayern seit mehr als 150 Jahren meist am dritten Sonntag im Oktober gefeiert. In Franken wird dagegen die Kirchweih am Namenstag des jeweiligen Schutzpatrons der Kirche gefeiert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare