Kirchweih ohne Karussell: Bei Unfall demoliert

Wallenfels - Bei einem Unfall im Landkreis Kronach ist ein Karussell schwer demoliert worden: 250 000 Euro Schaden - und die Wallenfelser Kirchweih muss ohne seine Attraktion auskommen.

Die Kirchweih in Wallenfels (Landkreis Kronach) muss in diesem Jahr ohne Karussell auskommen. Denn die Volksfest-Attraktion ist bei einem Verkehrsunfall auf dem Weg zum Festplatz schwer demoliert worden.

Nach Angaben der Polizei in Kronach wollte der Fahrer des Sattelzuges am Mittwochabend auf der Bundesstraße 173 Autos das Überholen ermöglichen. Deshalb steuerte er sein Gefährt an den äußersten rechten Straßenrand und geriet dabei aufs Bankett. Beim Gegenlenken kam der Sattelzug ins Schleudern und kippte samt Ladung um. Der 62 Jahre alte Fahrer wurde nur leicht verletzt. Die B173 war an der Unfallstelle nahe Wallenfels bis zum frühen Donnerstagmorgen komplett gesperrt. Der Sachschaden beträgt mehr als 250 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare