Unvermittelter Angriff

Kuh will Kalb schützen - Frau (48) beim Ausmisten schwer verletzt

Eine Kuh, die vermutlich ihr Kalb schützen wollte, hat eine 48 Jahre alte Frau in einem Stall angegriffen und schwer verletzt.

Kitzingen - Die Frau war in dem Stall bei Geiselwind im Landkreis Kitzingen gerade beim Ausmisten, als die Kuh plötzlich auf sie losging und sie gegen die Gitterstäbe einer Wand drückte. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde die Frau dabei massiv verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Lesen Sie auch:

 

Traktor überschlägt und begräbt den Fahrer unter sich - tot

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Oliver Berg/d / Oliver Berg (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - dann klicken sofort die Handschellen
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei einen schockierenden Fund gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - dann klicken sofort die Handschellen
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Unglaubliche 7,5 Millionen Euro hat ein Bayer beim Eurojackpot am Freitag gewonnen. Sich zurücklehnen und Geld ausgeben will der Mann aber erstmal nicht. Er hat schon …
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Unbekannte haben auf der Strecke zwischen Nürnberg und München ein Stahlseil über die Gleise gespannt. War es ein Terroranschlag? Am Tatort wurde ein Drohschreiben …
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video
Ein gigantischer Felssturz droht im Allgäu: Am Hochvogel hat sich ein Spalt im Gestein gefährlich geweitet. Forscher warnen vor den Gefahren - und überwachen das …
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video

Kommentare