+
Wenn es nach zwei Unterfranken geht, soll die Konfession künftig nicht mehr auf der Lohnsteuerkarte stehen.

Klage gegen Angabe der Konfession in Lohnsteuerkarte

München/Marktheidenfeld - Gegen die Angabe der Religionszugehörigkeit klagen zwei Unterfranken. Sie sehen dadurch Religionsfreiheit und Datenschutz eingeschränkt.

Arbeitnehmer müssen in der Lohnsteuerkarte ihre Religionszugehörigkeit angeben - doch damit soll nach dem Willen zweier Kläger aus Unterfranken bald Schluss sein. Der Bayerische Verfassungsgerichtshof in München soll nun prüfen, ob es mit der Religionsfreiheit und dem Datenschutz vereinbar ist, dass Beschäftigte in der Karte beispielsweise ihre Konfessionslosigkeit offenbaren müssen. Denn gerade bei kirchenabhängigen Arbeitgebern könne dies nach Ansicht der Kläger zu Misstrauen führen.

Eine Gerichtssprecherin bestätigte am Freitag den Eingang einer sogenannten Popularklage. Diese richte sich gegen eine entsprechende Regelung im bayerischen Kirchensteuergesetz. Die Klage sei inzwischen auch dem Landtag und der Staatsregierung zur Stellungnahme weitergeleitet worden. Der Rechtsanwalt der beiden Kläger aus Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) erklärte, seine Mandanten wollten mit der Klage die Streichung der entsprechenden Rubrik aus der Lohnsteuerkarte erreichen. “Die Klage richtet sich aber nicht gegen die Kirchensteuer als solche.“

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 

Kommentare