Mit zwei Begleitern unterwegs

Kleine Unachtsamkeit: 15-jähriger Mofa-Fahrer wird durch Luft geschleudert und stirbt

Ein schlimmer Unfall hat einen 15-Jährigen in der Oberpfalz das Leben gekostet. Der Junge war an einer Kreuzung zu unaufmerksam.

Ursensollen - Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 15 Jahre alter Mofafahrer in der Oberpfalz gestorben. Er wollte am Mittwoch an einer Einmündung auf die Straße in Richtung Ursensollen abbiegen, als er den Wagen übersah, der Vorfahrt hatte, wie die Polizei am Abend mitteilte. 

Der 44-jährige Autofahrer habe noch gebremst und ausweichen wollen. Dennoch habe er den Jugendlichen erfasst. Dieser sei mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden, so die Polizei. Der Mofafahrer, der mit zwei weiteren Begleitern auf ihren Mofas unterwegs war, blieb zunächst schwer verletzt liegen. Trotz Erster Hilfe starb er am Unfallort.

Lesen Sie auch: Unter Drogen und ohne Führerschein auf frisiertem Roller unterwegs

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / Andre Braune

Meistgelesene Artikel

Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Niemand würde sich den eigenen Dialekt verbieten lassen: Das zeigt: Für unser Identitätsgefühl sind wir bereit, zu kämpfen. Das schürt auch Konflikte. Ein Kommentar von …
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
Putzfrau im Diebes-Rausch: Sie stiehlt mehr als 400.000 Euro
Eine Putzfrau ging in Starnberg auf großangelegten Raubzug: Sie plünderte Bargeld und Wertgegenstände aus den Häusern ihrer Opfer. Schaden: mehr als 400.000 Euro.
Putzfrau im Diebes-Rausch: Sie stiehlt mehr als 400.000 Euro

Kommentare