Kleinlaster mit 29 Menschen gestoppt

Neuhaus am Inn - Einen mit 29 Menschen besetzten und damit völlig überfüllten Kleinlaster hat die Polizei im Landkreis Passau gestoppt. Die Reisenden durften weiterfahren, nachdem sie eine wichtige Bedingung erfüllt hatten.

In dem geschlossenen Kastenwagen drängten sich 13 Erwachsene und 16 Kinder. 26 Menschen saßen auf der Ladefläche auf provisorischen Bänken. Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatten Polizisten den Wagen am Sonntag auf der Autobahn 3 bei Neuhaus am Inn kontrolliert. Die rumänische Reisegruppe war auf dem Weg nach Frankreich. Für die Weiterreise wurden vier weitere Kleinbusse organisiert. Der Fahrer des überfüllten Kleinlasters wurde angezeigt und musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Zuerst aß und trank er mit Kneipengästen, dann erschoss er zwei Männer und verletzte zwei Frauen schwer. Das Landgericht Traunstein schickt den Mann nun für viele Jahre …
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Ein Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie

Kommentare