+
Die Scheibe des Lastwagens ist völlig zerstört, der Laster lag auf der Seite.

Kleinlaster gegen Zwölftonner: B 12 gesperrt

Reichertsheim - Ein Kleinlaster ist am Donnerstag auf der unfallträchtigen Bundesstraße 12 in einen Zwölftonner gekracht. Der Fahrer erlitt schwerste Verletzungen, die Strecke war stundenlang dicht.

Das Wrack des Kleinlasters auf der B12.

Nach Angaben der Polizeiinspektion Waldkraiburg war ein 22-Jähriger aus Teising mit seinem Fahrzeug Richtung Mühldorf a. Inn unterwegs. Gegen 4.20 Uhr geriet sein Kleinlaster aus bisher ungeklärter Ursache in einer übersichtlichen, langgezogenen Linkskurve in Höhe der Gemeinde Reichertsheim (Landkreis Mühldorf a. Inn) auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem Lastwagen eines 59-Jährigen aus München zusammen.
Der Kleintransporter schleuderte nach dem Aufprall noch in das hinter dem Lastwagen fahrende Auto, das von einer 39-Jährigen gesteuert wurde. Erst auf einem Wirtschaftsweg kam er total demoliert zum Stehen. Der Lkw kippte um und blieb quer zur Fahrbahn liegen. Der Schwerstverletzte wurde von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen und mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Die beiden anderen Unfallopfer kamen mit leichteren Verletzungen in Krankenhäuser.

Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an. Die B12 - wegen der Unfallhäufigkeit auch als Todesstrecke bekannt - war bis 10 Uhr total gesperrt. Der 12-Tonner war mit 3,5 Tonnen Frischfleisch aus dem Waldkraiburger Schlachthof beladen. Zahlreiche Schweinehälften mussten vor der Bergung in ein anderes Fahrzeug umgeladen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht
Von Sommer keine Spur: Das Wetter meint es derzeit nicht gut mit den Bayern. Am Wochenende muss sich der Freistaat auf frostige WM-Spiele einstellen.
Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht
Bayerns Unwetter-Hochburgen - hier regnet es am meisten
Die Starkregen-Hochburg in Deutschland ist Aschau im Chiemgau. Seit 2001 sind dort 115 Stunden Starkregen vom Himmel geprasselt. Diese Orte in Bayern sind auch vorne mit …
Bayerns Unwetter-Hochburgen - hier regnet es am meisten
Nitratbelastung im Grundwasser: Verschäfte Regeln in Bayern 
Deutschland hat über Jahre zu wenig gegen die Nitratbelastung im Grundwasser unternommen, urteilt der Europäische Gerichtshof. In Bayern gelten verschärfte Regeln beim …
Nitratbelastung im Grundwasser: Verschäfte Regeln in Bayern 
Tipps zum Wochenende: Sonnwendfeuer mit Public Viewing
Am Sonntag ist Johannitag – daher gibt es am Wochenende zahlreiche Sonnwend- und Johannifeuer. Allerdings fällt das diesmal mit dem Deutschland-Spiel der Fußball-WM …
Tipps zum Wochenende: Sonnwendfeuer mit Public Viewing

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.