Kletterer bei Berchtesgaden gerettet

Berchtesgaden - Nach einem Notbiwak am 1973 Meter hohen Hochthron bei Berchtesgaden sind am Mittwoch zwei Kletterer gerettet worden.

Die beiden Salzburger waren nach Angaben der Bergwacht am Dienstag auf dem Klettersteig von schlechtem Wetter überrascht worden. Als knapp vor dem Ausstieg die Dunkelheit hereinbrach, mussten sie eine frostige Nacht im Biwak verbringen. Auch am nächsten Morgen schafften sie den Weg aus der Felswand nicht: Neuschnee erschwerte den Weg, so dass die beiden von Bergwacht und Hubschrauber in einem riskanten Flugmanöver ins Tal geholt werden mussten. Der Klettersteig gilt als schwierig; es gibt keinen Notausstieg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare