Unglück bei Gipfelsturm auf 6000er

Kletterer aus Fürth aus Schneesturm in Nepal gerettet

Kathmandu - Mit Hubschraubern haben Helfer eine Gruppe von 19 Bergsteigern - unter ihnen zwei deutsche Kletterer aus Franken - aus einem Schneesturm im nepalesischen Himalaya-Gebirge gerettet.

Nach Angaben des Reiseveranstalters kommen die beiden Deutschen aus Fürth. Die Gruppe wollte den Gipfel des 6328 Meter hohen Saribung besteigen, als sie in einen Schneesturm geriet, sagte Rajendra Bahadur Lama vom Reiseveranstalter „Friends Adventure Team“ am Samstag. „Wir fliegen die deutschen Kunden und unser gesamtes nepalesisches Team nach Kathmandu aus.“ Zwei nepalesische Bergführer seien schwer verletzt worden. Der Schneesturm habe die Zelte und gesamte Ausrüstung der Gruppe zerstört, sagte Lama.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare