+
In den Berchtesgadener Alpen bei Marktschellenberg kommen immer wieder Kletterer zu Tode.

Kletterunfall: Frau stürzt in den Tod

Marktschellenberg/Bad Reichenhall - Beim Klettern am Untersberg in den Berchtesgadener Alpen ist eine Frau am Sonntag etwa 200 Meter tief in den Tod gestürzt.

Die 38 Jahre alte Bergsteigerin aus Österreich sei mit ihrem Mann unterwegs gewesen, teilte das Bayerische Rote Kreuz in Bad Reichenhall mit. Das Paar hatte zuerst den Berchtesgadener Hochthronsteig durchstiegen und war dann durch das sogenannte Mittagsloch abgestiegen. In dem steilen Gelände stürzte die Frau aus noch ungeklärter Ursache ab. Die Bergwacht konnte die 38-Jährige nicht mehr retten. Der Ehemann der Toten und eine weitere Begleiterin wurden ins Tal geflogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare