Schülerwettbewerb: „Wie klingt’s da, wo du lebst?“

München - "Wie klingts da, wo du lebst? Erzähl es uns in deinem Dialekt!" Alle Schülerinnen und Schüler der 3. bis 7. Jahrgangsstufe sind aufgerufen, in einem maximal vier Minuten langen Hörstück zu erzählen, wie ihr Leben klingt. Einsendeschluss ist der 27. Mai.

„Mei Alde is im Stoi umgfoin“ – dieser Notruf eines Oberpfälzer Landwirts führt zu Missverständnissen. Denn der Arzt am anderen Ende des Telefons spricht nur hochdeutsch. Und er hält die „Alde“ für die Kuh, der Bauer meint aber seine Bäuerin. Diese komödiantische Dialekt-Wirrwarr-Szene ist ein Ausschnitt aus einem Beitrag, den Schüler des Gymnasiums Hiltpolstein im vergangenen Jahr erarbeitet haben. Damit wurde die Klasse einer von fünf Siegern des Wettbewerbs „Earsinn“ des Bayerischen Rundfunks. Der BR führt diesen Wettbewerb auch heuer wieder durch – in Zusammenarbeit mit dem Münchner Merkur. Dieses Jahr geht es um Besonderheiten aus der jeweiligen Region.

„Wie klingt’s da, wo du lebst? Erzähl es uns in deinem Dialekt!“ Das ist die Aufgabenstellung in dem Wettbewerb. Die Schüler sollen eine Geschichte, ein Gedicht, ein Lied, ein Hörspiel, eine Klangcollage gestalten – natürlich im Dialekt. Es kann um spannende Sagen aus einer bestimmten Region gehen, die nur in Mundart erzählt werden. Thema können aber auch Orte oder Dinge sein, die ganz besondere Namen auf Bairisch haben.

Eine Jury wählt für jeden Regierungsbezirk die drei besten Beiträge aus. Diese werden in den sechs Regionalprogrammen auf Bayern 1 ausgestrahlt – dann haben die Hörer die Wahl. Im Internet kann über die Favoriten abgestimmt werden. Die Gewinner fahren am 5. Juli 2011 zur Preisverleihung ins BR-Funkhaus nach München. Dort geht es um die endgültige Platzierung im Wettbewerb. Die drei besten Gruppen dürfen – unterstützt von einem Reporter – einen Radiobeitrag ihrer Wahl produzieren.

endgültige Platzierung im Wettbewerb. Die drei besten Gruppen dürfen – unterstützt von einem Reporter – einen Radiobeitrag ihrer Wahl produzieren. Einsendeschluss ist der 27. Mai, der Beitrag darf maximal 4 Minuten lang sein. Die Beiträge können per CD oder als mp3 eingesendet werden (Adresse: Bayerischer Rundfunk, Stiftung Zuhörer, Stichwort Earsinn, 80335 München). Mitmachen dürfen Schüler der Klassen 3 bis 7. Lehrer können im Vorfeld an einer Fortbildung teilnehmen. Anmeldung unter earsinn@br-online.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare