Schülerwettbewerb: „Wie klingt’s da, wo du lebst?“

München - "Wie klingts da, wo du lebst? Erzähl es uns in deinem Dialekt!" Alle Schülerinnen und Schüler der 3. bis 7. Jahrgangsstufe sind aufgerufen, in einem maximal vier Minuten langen Hörstück zu erzählen, wie ihr Leben klingt. Einsendeschluss ist der 27. Mai.

„Mei Alde is im Stoi umgfoin“ – dieser Notruf eines Oberpfälzer Landwirts führt zu Missverständnissen. Denn der Arzt am anderen Ende des Telefons spricht nur hochdeutsch. Und er hält die „Alde“ für die Kuh, der Bauer meint aber seine Bäuerin. Diese komödiantische Dialekt-Wirrwarr-Szene ist ein Ausschnitt aus einem Beitrag, den Schüler des Gymnasiums Hiltpolstein im vergangenen Jahr erarbeitet haben. Damit wurde die Klasse einer von fünf Siegern des Wettbewerbs „Earsinn“ des Bayerischen Rundfunks. Der BR führt diesen Wettbewerb auch heuer wieder durch – in Zusammenarbeit mit dem Münchner Merkur. Dieses Jahr geht es um Besonderheiten aus der jeweiligen Region.

„Wie klingt’s da, wo du lebst? Erzähl es uns in deinem Dialekt!“ Das ist die Aufgabenstellung in dem Wettbewerb. Die Schüler sollen eine Geschichte, ein Gedicht, ein Lied, ein Hörspiel, eine Klangcollage gestalten – natürlich im Dialekt. Es kann um spannende Sagen aus einer bestimmten Region gehen, die nur in Mundart erzählt werden. Thema können aber auch Orte oder Dinge sein, die ganz besondere Namen auf Bairisch haben.

Eine Jury wählt für jeden Regierungsbezirk die drei besten Beiträge aus. Diese werden in den sechs Regionalprogrammen auf Bayern 1 ausgestrahlt – dann haben die Hörer die Wahl. Im Internet kann über die Favoriten abgestimmt werden. Die Gewinner fahren am 5. Juli 2011 zur Preisverleihung ins BR-Funkhaus nach München. Dort geht es um die endgültige Platzierung im Wettbewerb. Die drei besten Gruppen dürfen – unterstützt von einem Reporter – einen Radiobeitrag ihrer Wahl produzieren.

endgültige Platzierung im Wettbewerb. Die drei besten Gruppen dürfen – unterstützt von einem Reporter – einen Radiobeitrag ihrer Wahl produzieren. Einsendeschluss ist der 27. Mai, der Beitrag darf maximal 4 Minuten lang sein. Die Beiträge können per CD oder als mp3 eingesendet werden (Adresse: Bayerischer Rundfunk, Stiftung Zuhörer, Stichwort Earsinn, 80335 München). Mitmachen dürfen Schüler der Klassen 3 bis 7. Lehrer können im Vorfeld an einer Fortbildung teilnehmen. Anmeldung unter earsinn@br-online.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive

Kommentare