+
Mit knapp drei Promille war ein 37-Jähriger auf der Autobahn bei Wunsiedel unterwegs (Symbolbild).

Mit knapp 3 Promille in Schlangenlinien auf Autobahn unterwegs

Marktredwitz - Mit fast drei Promille Alkohol im Blut ist ein 37-Jähriger aus Sachsen auf der Autobahn A93 im Landkreis Wunsiedel aus dem Verkehr gezogen worden.

Eine Frau hatte die Polizei alarmiert, weil der Autofahrer in Schlangenlinien zwischen der Überholspur und der Standspur pendelte. Die Beamten konnten den Mann schließlich an der Ausfahrt Marktredwitz-Süd stoppen.

“Die Verständigung mit dem 37-Jährigen war aufgrund seiner verwaschenen Aussprache nur sehr schleppend möglich, sein Gang ähnelte seiner Fahrweise“, berichtete die Polizei am Montag über den Vorfall vom Sonntag.

Erst nach mehreren Anläufen sei es dem Fahrer aus Bad Lausick gelungen, ins Röhrchen zu pusten. Das Ergebnis: 2,8 Promille. Sein Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt. Seine Reise musste der Mann mit dem Zug fortsetzen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare