+
Das Firmengelände von Knaus Tabbert in Jandelsbrunn (Niederbayern).

Knaus Tabbert: Insolvenzverwalter will bald mit Investoren sprechen

Jandelsbrunn /Sinntal - Der Insolvenzverwalter des Wohnmobil- und Wohnwagenherstellers Knaus Tabbert, Michael Jaffé, will schnellstmöglich Verhandlungen mit Investoren aufnehmen.

Die Gespräche mit den potenziellen Geldgebern sollten möglichst noch in dieser Woche beginnen, teilte Jaffé am Montag nach einer Betriebsversammlung im hessischen Zweigwerk des Unternehmens in Sinntal-Mottgers mit. Das Unternehmen mit mehr als 1500 Beschäftigten, das seinen Hauptsitz in Jandelsbrunn im Bayerischen Wald hat, musste am vergangenen Donnerstag Insolvenz anmelden. Die Banken hatten dem Unternehmen zuvor einen Übergangskredit verweigert.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare