News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein

News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein

Hat Knecht doch nicht die Bäuerin ermordet?

Nürnberg - Ein 25 Jahre alter Knecht steht wegen Mordes an seiner Chefin vor Gericht - doch Gutachter haben am Montag auch die Unfallversion des jungen Mannes nicht ausgeschlossen.

Es sei theoretisch durchaus denkbar, dass sich beim Fällen des Baumes ein Ast in einem Nachbarbaum verfangen habe und erst später zu Boden gestürzt sei, sagte ein Experte vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth.

Ein anderer Fachmann hatte ein Rindenstückchen untersucht, das in der Kopfwunde der 50 Jahre alten Bäuerin steckte. Anhand einer DNA- Analyse konnte er nachweisen, dass es tatsächlich von der gefällten Eiche und nicht von einem Nachbarbaum stammt.

Rechtsmediziner sagten aus, das Holz habe die Frau flächig getroffen. Das Verletzungsbild lasse aber keine Rückschlüsse darauf zu, ob der Prügel vom Angeklagten auf den Kopf der Frau geschlagen worden oder ob er herabgefallen sei. Auch die fehlenden Blutspritzer am Ort des Geschehens seien erklärbar: Bei minus 15 Grad kristallisiere Blut auf Schnee und werde etwa von Schuhsohlen weggetragen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 25-Jährigen vor, er habe seine Chefin im Januar 2009 bei Baumfällarbeiten erschlagen, um sich deren Hof unter den Nagel zu reißen. Dabei stützt sich die Anklage auf gefälschte Pachtverträge, in denen der junge Mann sich als Erbe eingetragen hatte. Die Urkundenfälschung räumte der Angeklagte ein, bestreitet aber den Mord, der ein Unfall gewesen sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos

Kommentare