+

 Opfer sprechen von Filmriss

Nach K.O.-Tropfen vergewaltigt: Trio vor Gericht

Nürnberg - Sie sollen zwei Frauen mit K.O.-Tropfen handlungsunfähig gemacht und vergewaltigt haben. Vor Gericht sagten die drei Angeklagten am Mittwoch aber kein Wort.

Stattdessen schilderte eines der mutmaßlichen Opfer, dass es nach einem Treffen mit zwei der Angeklagten einen „Filmriss“ und irrsinnige Kopfschmerzen gehabt habe. Dabei habe sie an dem Abend maximal zwei Cocktails und einen Likör getrunken, sagte die Frau zum Prozessbeginn vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth.

Die Staatsanwaltschaft wirft zwei der Angeklagten - einem 29 Jahre alten Mann und einer 24 Jahre alten Frau - vor, die Zeugin anschließend missbraucht zu haben. Auch soll der Mann gemeinsam mit dem dritten Angeklagten eine weitere Frau betäubt und vergewaltigt haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Braune Kotspritzer im Garten und auf Autos sorgen in Mittelfranken für Verwirrung: Stammen sie aus einer Flugzeugtoilette? Oder ist es Gülle? Die Polizei glaubt jetzt …
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos

Kommentare