Unglück bei Holzarbeiten

Junger Forstwirt vom Baum erschlagen

Kochel - Bei Holzarbeiten wurde ein 19-jähriger Forstwirt von einem Baum erschlagen. Der Stamm traf den jungen Mann mit voller Wucht an der Brust.

Ein erst 19 Jahre alter Forstwirt ist beim Baumfällen ums Leben gekommen. Der junge Mann hatte in einem steilen Waldstück oberhalb des Walchensee (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) einen Baum umgeschlagen, der dann einen bereits am Boden liegenden Stamm zum Rutschen brachte. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, traf der Stamm den 19-Jährigen, der am Hang etwas unterhalb stand, mit voller Wucht auf die Brust. Seine zwei Kollegen riefen Notarzt und Bergrettung, diese konnten dem Schwerverletzten jedoch nicht mehr helfen - er verstarb noch am Unfallort.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion