+
König Willem-Alexander und Königin Màxima kommen nach Nürnberg und München.

Um Beziehungen zu stärken

König Willem-Alexander und Máxima besuchen Bayern

Den Haag -  Bayern erwartet royaler Besuch: König Willem-Alexander der Niederlande und seine Máxima besuchen Nürnberg und München.

Willem-Alexander und Máxima: Verfolgen Sie die Reise in unserem royalen News-Blog.

Das niederländische Königspaar will im April zu einem Arbeitsbesuch nach Bayern fahren. König Willem-Alexander und Königin Máxima wollten mit einer Gruppe von niederländischen Unternehmern am 13. und 14. April Nürnberg und München besuchen, teilte der Hof am Montagabend in Den Haag mit.

Ziel des Besuches sei es, die Beziehungen der Niederlande und Bayerns zu verstärken. Das Paar werde von der Ministerin für Außenhandel, Lilianne Ploumen, begleitet. Der König hatte bei seinem Amtsantritt 2013 erklärt, er wolle sich vor allem für die Handelsbeziehungen seines Landes stark machen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
In Bergrheinfeld ist eine Pferdekutsche umgekippt - die beiden Insassen wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Die 77-jährige Seniorin ist nun ihren Verletzungen …
Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
Die AfD – ein Fall für die Schule
Niederbayern ist mit 16,7 Prozent Zweitstimmen plötzlich Hochburg der AfD. In keinem anderen Regierungsbezirk war die Partei so stark. Der Vorsitzende des Deutschen …
Die AfD – ein Fall für die Schule
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt

Kommentare