+
Die Königstreuen fordern die Wiedereinführung der Monarchie in Bayern.

300 Königstreue gedenken der Schlacht von Gammelsdorf

Gammelsdorf - Mit bunten Fahnen und begleitet von Blaskapellen sind an die 300 Königstreue aus ganz Bayern im Gedenken an die Schlacht von Gammelsdorf (Landkreis Freising) durch die oberbayerische Gemeinde gezogen.

Am Denkmal legten sie zur Erinnerung an die Kämpfe einheimischer Ritter gegen die Habsburger aus dem heutigen Österreich vor über 700 Jahren einen Kranz nieder.

Etliche Teilnehmer trugen am Samstag ihre Vereinsfahnen mit sich oder hielten Schilder mit dem Bild von König Ludwig II. hoch. Bei einer Kundgebung im Schneetreiben sprachen sich die Königstreuen gegen Fremdenfeindlichkeit aus.

Im August 2013 hatte es eine imposante 700-Jahr-Feier zum Gedenken an die Schlacht von Gammelsdorf vom 9. November 1313 gegeben. Bei der kriegerischen Auseinandersetzung ging es um die Vormachtstellung im Deutschen Reich. Ludwig der Bayer gewann die Schlacht gegen seinen Vetter Herzog Friedrich von Österreich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
Auf der Autobahn 9 in Höhe Rohrbach hat ein Tankzug eine unbekannte Menge Diesel und Benzin verloren.
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck

Kommentare