+
Königstreuen hielten in Gammelsdorf ihr traditionelles Patriotentreffen ab.

Patriotentreffen

Königstreue gedenken der Schlacht von Gammelsdorf

Gammelsdorf - Die 1500 Einwohner zählende Gemeinde Gammelsdorf (Landkreis Freising) war am Samstag wieder einmal von Anhängern der Monarchie beherrscht.

Mit einem Gedenkmarsch durch den Ort und einer Kranzniederlegung erinnerten etwa 200 Königstreue aus ganz Bayern an die Schlacht von Gammelsdorf. Die Abordnungen rücken alljährlich im Januar mit ihren Vereinsfahnen und in der Festtracht zum winterlichen Patriotentreffen an.

Die Königstreuen gedachten der blutigen Kämpfe einheimischer Ritter gegen die Habsburger aus dem heutigen Österreich vor mehr als 700 Jahren. Bei der kriegerischen Auseinandersetzung ging es um die Vormachtstellung im Deutschen Reich. Ludwig der Bayer gewann den blutigen Kampf gegen seinen Vetter Herzog Friedrich von Österreich.

Bilder vom Wintertreffen der Königstreuen in Gammelsdorf

Bilder vom Wintertreffen der Königstreuen in Gammelsdorf

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare