Flucht über sechs Stunden

Kofferdieb muss aus Kanalisation gerettet werden

Passau - Ungewöhnliche Rettungsmission der Polizei: In Passau haben die Beamten einen Kofferdieb aus der Kanalisation befreit. Der Mann muss anschließend in eine Klinik.

Ein 45 Jahre alter Dieb ist in Passau kurzerhand in die Kanalisation geflüchtet und musste dann in einer aufwändigen Aktion gerettet werden. Er hatte einen Reisekoffer gestohlen, den ein 46-Jähriger kurz vor seiner Fahrt ins Ausland neben seinem Auto abgestellt hatte. Der Bestohlene suchte die nähere Umgebung ab und konnte den Dieb stellen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Langfinger flüchtete daraufhin am Ufer des Inns an einer Kanalmündung in die Kanalisation.

Aus Sorge um den 45-Jährigen suchten Rettungskräfte bei dem Vorfall am Freitag die Abwasserkanäle ab und schalteten dazu auch eine Firma für Rohr- und Kanaltechnik ein, die eine Spezialkamera einsetzte. Gut sechs Stunden nach dem Diebstahl konnte der Mann schließlich geortet und befreit werden. Die Polizei nahm ihn fest, zunächst wurde er aber wegen einer Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. Den Koffer hat er vermutlich bei der Flucht in den Inn geworfen. Dieser war samt Inhalt etwa 500 Euro wert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Die Polizei hat in einer Lagerhalle nahe Augsburg einen grausigen Fund gemacht: Sie fanden zehn stark abgemagerte und verletzte Hunde - einer der Hunde war bereits tot. …
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Zwei junge Männer im Alter von 16 und 19 Jahren sollen zahlreiche große Steine und Holzpaletten auf fahrende Autos, Lastwagen und einen Zug geworfen haben. Ein Beifahrer …
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld
Diebesfahrt mit schwerem Gerät: Ein Unbekannter hat im unterfränkischen Geldersheim (Landkreis Schweinfurt) ein Weizenfeld abgeerntet.
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.