+
Spatz und Kohlmeise sind häufigste Wintervögel in Bayern.

Häufigste Wintervögel in Bayern

Kohlmeise und Spatz vorne - Platz 3 überrascht

Hilpoltstein - Die Kohlmeise und der Spatz sind die häufigsten Wintervögel in bayerischen Gärten. Das überraschendste Ergebnis folgt aber auf Platz drei:

Dort landete der Feldsperling - ein Anzeichen für die ausgeräumte Landschaft, in der die Tiere im Winter kein Futter mehr finden und deshalb in die Städte kommen. Auch das häufige Auftreten von Goldammern und selbst von Rebhühnern und Fasanen an den Futterstellen belegen diesen Effekt. 

Die Ergebnisse basieren auf einer Zählung des Landesbundes für Vogelschutz (LBV), an der sich mit gut 21 350 Beobachtern fast 25 Prozent mehr Ehrenamtliche beteiligten als im Vorjahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare