Filmtierhof: 20 Koi-Karpfen gestohlen

Trostberg - Unbekannte haben auf dem Filmtierhof Harpfing bei Schnaitsee 20 wertvolle Koi-Karpfen gestohlen und an einem Fischweiher Wasser abgepumpt. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Ein Verantwortlicher des Filmtierhofs Harpfing meldete am Montagmorgen bei der Polizei, dass sich der Wasserpegel des zum Hof gehörenden Fischweihers die letzten Tage um etwa einen Meter abgesenkt hatte.

Derzeit wird vermutet, dass das Wasser des Weihers von unbekannten Tätern „abgepumpt“ wurde, da auch von den 20 ausgewachsenen „Koikarpfen“, die sich im Weiher befanden, jede Spur fehlt.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6000 Euro.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare