Dreiste Schmugglerinnen in Würzburg

500 Gramm Kokain im BH

Würzburg - Gefälschte slowenische Papiere haben die Würzburger Verkehrspolizei auf die Spur von knapp 500 Gramm Kokain geführt - versteckt in den BHs zweier junger Frauen.

Zivilfahnder kontrollierten die beiden 25 und 27 Jahre alten Frauen auf einem Parkplatz an der A3 bei Würzburg und erkannten den Reisepass der Beifahrerin sofort als Fälschung. Nachdem sie noch einen gefälschten Führerschein fanden, nahmen die Beamten die beiden Frauen vorläufig fest. Eine spätere Durchsuchung durch Beamtinnen habe schließlich je 230 Gramm Kokain in den BHs der festgenommenen Frauen zutage gefördert, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die beiden jungen Frauen waren mit einem Auto mit spanischem Kennzeichen unterwegs gewesen in Richtung Süden und hatten gerade eine Pause eingelegt, als die Polizisten auf sie aufmerksam wurden. Gegen beide Frauen wurden Haftbefehle erlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare