+

Sieben Latex-Päckchen

2,4 Kilo: Kokain und Heroin bei 35-Jähriger in Fernzug entdeckt

Rosenheim - Wer im Fernzug unterwegs ist, sollte sich nicht mit 2,5 Kilogramm Kokain und Heroin erwischen lassen. Eine 35-Jährige wurde festgenommen, weil sie das Aufsehen der Beamten auf sich zog.

Rund 2,4 Kilogramm Kokain und Heroin haben Schleierfahnder bei einer Kontrolle in einem Fernzug bei einer 35 Jahre alten Frau entdeckt. Die Drogen seien in sieben Latex-Päckchen versteckt gewesen, teilten das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Traunstein am Montag mit. Auf die Frau waren Schleierfahnder am vergangenen Donnerstag in dem nach Venedig fahrenden Zug aufmerksam geworden, weil sie sich bei einer Passüberprüfung auffällig nervös benommen hatte. In der Tasche der Frau fanden die Beamten dann das Rauschgift. Die 35-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare