Zahlreiche Autos besprüht

Kolbermoor: Bub (6) auf Graffiti-Tour

Kolbermoor - Ein sechsjähriger Bub ist in Kolbermoor auf Graffiti-Tour gegangen und hat mehrere Autos, Mauern und Fahrräder besprüht. Die Mutter des "Sprüh-Künstlers" meldete sich mit ihrem Filius bei der Polizei.

Am Sonntag meldete sich eine Mutter mit ihrem sechs Jahre alten Sohn bei der Polizei. Sie hatte erfahren, dass ihr Sohn am Bahnhof in Kolbermoor mehrere Autos mit Farbspraydosen besprüht hatte. Bei der Befragung räumte der Schüler aus Kolbermoor ein, dass er zusammen mit einem 10 Jahre alten Kameraden, ebenfalls aus Kolbermoor, mehrere Autos mit schwarzer und oranger Farbe angesprüht hatte. Auch hätten sie in Kolbermoor die Ziegelmauer an einem Haus angesprüht.

Der 10-jährige gab die Schmiererei an der Hausfasade zu, bestritt aber dass er Autos angesprüht hätte. Bei einer weiteren Nachfrage bei dem sechs Jahre alten Schüler gab dieser zu, dass er alleine die Autos besprüht hatte. Auch gab er dann an, dass er auch noch eine weitere Mauer, sowie ein Fahrrad mit der Farbe “verschönert” hat.

Bislang sind sechs beschmierte Autos, zwei Wände und ein Fahrrad bekannt. Der Schaden beträgt insgesamt mehrere tausend Euro.

Weitere Geschädigte der “Graffiti-Tour” des Schülers können sich bei der Polizeiinspektion Bad Aibling unter der Tel.-Nr: 08061/9073-0 melden. Zeugen, die die beiden Kinder bei ihrer Tatausführung beobachtet haben, sollen sich ebenfalls bei der Polizei melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Mit Gewalt versuchte der Mann sich noch in eine U-Bahn kurz vor dem Losfahren zu quetschen. Dabei verletzte er sich in der Tür - und klagte auf Schmerzensgeld. So hat …
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot

Kommentare