+
Im Landkreis Passau ist ein Autofahrer mit einem Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn kollidiert.

Kollision mit Rettungswagen: Mann stirbt

Passau - Tödlicher Unfall: Im Landkreis Passau ist ein Autofahrer mit einem Rettungswagen kollidiert. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Das Einsatzfahrzeug war mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs.

Am Samstag gegen 8.50 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße B 388, Höhe Gerau, ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Rettungsfahrzeug, bei dem eine Person getötet wurde.

Ein 81-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Passau bog laut Zeugenaussagen aus Richtung Kühnham kommend ohne anzuhalten nach links in die B 388 ein. Dabei übersah er einen Rettungswagen, der auf der B 388 von Bad Griesbach kommend in Richtung Pocking fuhr und sich mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf der Fahrt zu einem Einsatzort befand.

Kollision mit Rettungswagen

Kollision mit Rettungswagen

Der Fahrer des Rettungswagens konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Einsatzfahrzeug prallte frontal in die Fahrerseite des Pkw. Dessen Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die beiden Rettungskräfte wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der verstorbene Autofahrer wurde von den Feuerwehren aus Tettenweis und Bad Griesbach, die auch die Verkehrsregelung übernahmen, aus seinem Fahrzeug geborgen. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro und am Einsatzfahrzeug in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion