Augsburg

Koma-Häftling gefesselt:  Ermittlungen gegen Gefängnisleiterin

Augsburg - Weil er in ein Koma gefallen war, sollte ein Häftling nicht mehr mit einer Fußfessel am Bett fixiert werden. Doch die Mitarbeiter des Augsburger Gefängnisses hielten sich nicht daran.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Leiterin des Augsburger Gefängnisses und zwei Beamte, weil ein im Koma liegender Häftling entgegen eines richterlichen Beschlusses ans Bett fixiert worden sein soll. Das sagte ein Behördensprecher am Freitag und bestätigte Angaben der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitag). Die „Augsburger Allgemeine“ hatte schon Ende Oktober darüber berichtet.

Der 24 Jahre alte Gefangene ist wegen versuchten Raubes seit Februar in Untersuchungshaft. In der Justizvollzugsanstalt verschlechterte sich der Gesundheitszustand des Mannes, der laut Medien seit der Jugend an einer schweren chronischen Krankheit leidet. Als er im August ins Koma fiel, setzte ein Richter die zuvor vom Landgericht angeordnete Fixierung mit einer Fußfessel am Bett aus.

Dem Vorwurf zufolge hielten sich die Beamten aber nicht daran. Daher habe jener Richter Strafanzeige erstattet, berichteten die Zeitungen weiter. Der Häftling sei mittlerweile aus dem Koma erwacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall auf der B20 wurden am Sonntagnachmittag drei Menschen teilweise schwer verletzt.
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt
„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Die Hüttenwirte auf Bayerns Berghütten freuen sich über die Sommersaison. Doch der Boom hat seine Schattenseiten. Mehr Tagesgäste bedeutet nämlich auch mehr Müll.
„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt ein Temperatursturz. In den Alpen soll es sogar schneien. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und …
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee

Kommentare