1 von 1

Komasaufen an Fasching: Mädchen mit 2,32 Promille

Coburg/Forchheim - Zum Faschingsausklang hat die Polizei in Oberfranken mehrere stark betrunkene Jugendliche aufgegriffen.

In Coburg fiel ein Zwölfjähriger auf, der sich kaum mehr auf den Beinen halten konnte. Ein Test ergab 1,76 Promille, berichtete die Polizei am Mittwoch. Der Bursche wurde in die Kinderintensivstation gebracht.

Beim Faschingsumzug in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) stellten die Beamten bei zwei Burschen und einem Mädchen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren Werte zwischen 1,04 und 1,74 Promille fest. Eine 16-Jährige brachte es wenig später sogar auf 2,32 Promille. Alle Teenager wurden ihren Eltern übergeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Bei einem schrecklichen Unfall auf der A6 sind am Freitag zwei Menschen tödlich verletzt worden.
Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Sie tragen Masken, sind in Stroh gehüllt und ziehen lärmend durch die Straßen: die Buttnmandl. Dutzende Burschen sollen am Mittwoch in dieser Verkleidung den Nikolaus …
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
In dichtem Schneetreiben ist es am frühen Sonntagabend zu einem tragischen Unfall auf der B8 in Nürnberg gekommen. Ein 23-Jähriger verlor dabei sein Leben.
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung
Fünf Hausbewohner haben im oberbayerischen Mühldorf am Inn ihre Nachbarin aus deren brennender Wohnung befreit. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung

Kommentare