+
MM-Redakteur Dr. Dirk Walter

Falsches Signal

Kommentar zur DB-Unterstützung der 3.Startbahn

  • schließen

München - Der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für Bayern, wirbt offen für die den Bau der dritten Startbahn in München. Damit setzt er allerdings aufs falsche Pferd, findet Redakteur Dirk Walter.

Hoppla, da sattelt jemand das falsche Pferd. Bayerns Bahn-Chef Josel hat sich vor den Karren des Flughafen-Chefs Kerkloh spannen lassen und trommelt für den Bau der dritten Startbahn. Er nennt die Flugpiste in einer seltsamen Verdrehung von Tatsachen sogar „umweltfreundlich“. Das ist eine kuriose Prioritätensetzung. Von einem Bahn-Chef erwartet man Lobbyarbeit für die Bahn, nicht Plattitüden für den Luftverkehr. Speziell die dritte Startbahn, deren Bedarf mindestens zweifelhaft ist, steht den Zielen der Deutschen Bahn diametral entgegen.

Entgegen vieler Beteuerungen gehören ja Kurzstreckenflüge, obwohl aus ökologischer Sicht zweifelhaft, zum „Brot- und Butter-Geschäft“ des Flughafens München. Ein Viertel aller Flugziele, die von München aus angeflogen werden, können schon heute innerhalb von sechs Stunden auch mit der Bahn erreicht werden. Gäbe es die Kurzstrecke mit Zielen wie Stuttgart, Wien oder sogar Nürnberg nicht, käme der Flughafen locker mit zwei Bahnen aus. Kommt indes die dritte Startbahn, sind auch noch mehr Berlin-Flüge zu erwarten – übrigens zu Lasten der mit Milliarden an Steuergeldern ertüchtigten Neubaustrecke München-Berlin, an die die Bahn große Erwartungen hat. Deshalb setzt Josel ein falsches Signal.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Die Polizei hat in einer Lagerhalle nahe Augsburg einen grausigen Fund gemacht: Sie fanden zehn stark abgemagerte und verletzte Hunde - einer der Hunde war bereits tot. …
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Zwei junge Männer im Alter von 16 und 19 Jahren sollen zahlreiche große Steine und Holzpaletten auf fahrende Autos, Lastwagen und einen Zug geworfen haben. Ein Beifahrer …
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld
Diebesfahrt mit schwerem Gerät: Ein Unbekannter hat im unterfränkischen Geldersheim (Landkreis Schweinfurt) ein Weizenfeld abgeerntet.
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.