+
Merkur-Redakteur Dominik Göttler.

Lebensmittelhygiene

Kommentar: Hygienemängel in Bayerns Bäckereien offenlegen

  • schließen

Da gibt es nun extra Kontrollen von Lebensmittelbetrieben - und sie bringen auch immer wieder Missstände zutage. Aber der Verbraucher erfährt davon oft nichts. Ein Kommentar von Dominik Göttler.

München - Erst die Foodwatch-Veröffentlichungen, jetzt der Jahresbericht des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit: Die Zahlen sind eindeutig, in Bayerns Bäckereien gibt es zu viele gravierende Hygienemängel – und das seit Jahren. Schon wieder Metallsplitter, Stecknadeln und Kabelstücke in Brot und Gebäck – als hätte es den Müller-Brot-Skandal nie gegeben.

Die hohe Beanstandungsquote ist ein Problem, das sich offenbar nur mit einer Prangerwirkung lösen lässt. Es ist an der Zeit für eine Gesetzesverschärfung, mit der Verbraucher nicht nur über Gefahren für die Gesundheit, sondern auch über gravierende Hygienemängel in Lebensmittelbetrieben informiert werden. Ja, das kann Arbeitsplätze gefährden und Unternehmen wirtschaftlich schaden. Aber ganz offensichtlich zeigen die verhängten Bußgelder und die verstärkten Kontrollen nur wenig Wirkung. Die strengere Regelung könnte sowohl die Landesregierung als auch das Bundesverbraucherministerium auf den Weg bringen. Allerdings muss erst noch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts abgewartet werden.

Eine Verschärfung würde aber nicht nur mehr Transparenz für den Verbraucher bedeuten. Sondern auch die Kontrollbehörden stärken, die sich immer wieder Kritik anhören müssen, warum sie die betroffenen Unternehmen trotz anhaltender Ekel-Funde nicht beim Namen nennen. Denn das wäre schmerzhafter als jedes Bußgeld.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taucher suchten schon nach ihr: Vermisste Judith (14) lebt
Aufatmen in Niederbayern! Judith Maria R. lebt. Sie war seit Sonntag vermisst worden. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der 14-Jährigen. Zudem waren am Montag …
Taucher suchten schon nach ihr: Vermisste Judith (14) lebt
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Von Sophia Lösche (28) aus Amberg fehlt jede Spur. Die junge Frau, die derzeit in Leipzig lebt, wollte vergangenen Donnerstag von Sachsen aus zu ihrer Oberpfälzer …
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Mehr Güter auf die Schiene, das soll endlich den Lkw-Verkehr über den Brenner verringern. Doch der Bau neuer Gleise ist im Inntal umstritten. Wer will schon, dass …
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.