Tierquälerei an Schlachthöfen

Kommentar: Schleppender Vollzug

  • schließen

Der Fall des Fürstenfeldbrucker Schlachthofs zeigt: Das Kontrollsystem hat einmal mehr versagt.

Erst die möglicherweise illegal entstandenen Aufnahmen von Tierschützern haben die Verstöße offengelegt – und nun sogar zur Auflösung des Betriebs geführt.

Immer wieder wird in bayerischen Schlachthöfen vor allem gegen die Betäubungsvorschriften verstoßen. Ob die deshalb vom Verbraucherministerium angekündigte zentrale Kontrollbehörde die Probleme löst, bleibt aber fraglich. Denn der Fehler liegt häufig nicht im Erkennen der Missstände – sondern in der Sanktion. Hier sind die Kreisverwaltungsbehörden vor Ort zuständig. Und die bewegen sich bei den Strafen oft am unteren Ende des Ermessensspielraums. Das tut den Betrieben nicht weh – im Gegensatz zu öffentlichkeitswirksamen Schockbildern. Dabei sollte die Kontrolle doch eigentlich Aufgabe der Behörden sein und nicht der teilweise radikalen Tierschützer.

Schade ist freilich, dass es im aktuellen Fall einen kleinen, regionalen Schlachthof trifft. Denn dem Tierwohl ist sicher nicht gedient, wenn künftig noch mehr Tiere unter höchstem Stress in weit entfernte Großschlachtereien transportiert werden müssen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Hund tritt in verbotene Falle und wird schwer verletzt
Eine verbotene Falle ist einem Hund in Bayreuth beinahe zum Verhängnis geworden, er hat sich schwer verletzt. Eine Hundestaffel sucht den Fallensteller.
Hund tritt in verbotene Falle und wird schwer verletzt
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende und kommende Woche arktische Temperaturen in den Freistaat. Das kann …
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Unfassbar: Frau muss zum Drogenprozess - und hat Crystal dabei
Eine Frau ist wegen eines Drogenprozesses vor Gericht erschienen und hat Crystal in ihrer Handtasche. Doch das ist nicht der einzige Fund der Polizisten.
Unfassbar: Frau muss zum Drogenprozess - und hat Crystal dabei

Kommentare