+
Dirk Walter.

 Streit um mehr Gewerbegebiete

Kommentar zu Söders Plänen: Stopp!

  • schließen

Der Heimatminister ist um keine Finte verlegen. Aber man muss ihm nicht auf den Leim gehen, findet der Autor dieses Kommentars, Dirk Walter.

Sein Plan, Gewerbegebiete abseits von Ortschaften zuzulassen, ist kein besonders origineller Beitrag zur Rückgewinnung der Gemeindeautonomie, wie es uns Söder weismachen will. Es ist auch kein Befreiungsschlag, um notleidenden Gemeinden endlich zu ein bisschen Gewerbesteuer und mehr Arbeitsplätzen zu verhelfen. Nein, es ist ein Freibrief für die großen Logistiker, Amazon & Co, die sich mit ihren Riesenhallen möglichst kostengünstig am Markt platzieren wollen – natürlich entlang der Autobahnen und Bundesstraßen, wo sie ihre Lkw-Kolonnen schnell losschicken können.

Auch in der CSU gibt es Unbehagen. Allen voran beim wackeren Wirtschaftspolitiker Erwin Huber, dem heute schon unwohl wird, wenn er auf der Deggendorfer Autobahn gen München fährt und dann die architektonischen Schreckensgebilde in Lagerhallen-Optik sieht. Und das soll das schöne Bayern sein – wird er vielleicht denken. Die CSU wird natürlich ihren Plan nicht einfach einkassieren, da ist der Söder vor. Aber vielleicht werden ein paar wirksame Stopp-Schilder aufgestellt, zum Beispiel Maximalgrößen für die Gewerbeparks definiert oder ähnliches. Huber hilf!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare