Kommentar

Pflegekräftemangel: Mehr Anreize nötig

  • schließen

Die Zahl der Pflegebedürftigen wächst, der Mangel an Pflegekräften wird immer größer. Doch um diese Herausforderung zu meisten wären viel mehr Anreize nötig. Ein Kommentar.

Die Prognosen sind beängstigend: Im Jahr 2060 werden in Deutschland 4,7 Millionen Menschen pflegebedürftig sein. Bis dahin werden hunderttausende Pflegekräfte fehlen. Es ist ein gewaltiges Problem, auf das unsere Gesellschaft zusteuert. Ein Problem, das lange bekannt ist. Trotzdem gibt es noch viel zu wenige Lösungsansätze.

Die Lücke im Pflegesystem zu schließen, ist keine Herausforderung der Zukunft. Schon jetzt ist die Versorgung vieler Pflegebedürftiger besonders in ländlichen Regionen extrem schlecht. Daran haben weder die jüngste Reform, noch der festgesetzte Mindestlohn etwas geändert. Projekte, die ausländische Fachkräfte gezielt nach Deutschland holen, sind sinnvoll und ein guter Ansatz. Aber das allein wird nicht reichen, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein.

Der Beruf der Alten- und Krankenpfleger muss viel attraktiver werden, um mehr Menschen für die Ausbildung zu gewinnen. Stipendien oder andere Förderungen wären ein erster Schritt. Die Anreize müssen aber auf jeden Fall größer sein als die Belastung, die in den nächsten Jahren zweifelsfrei auf die Pflegekräfte zukommen wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück ins Land - aber in Bayern Sommer vorerst abgesagt
Von Sommer keine Spur: Das Wetter meint es derzeit nicht gut mit den Bayern. Am Wochenende muss sich der Freistaat auf frostige WM-Spiele einstellen.
Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück ins Land - aber in Bayern Sommer vorerst abgesagt
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.