Kommentar

Pflegekräftemangel: Mehr Anreize nötig

  • schließen

Die Zahl der Pflegebedürftigen wächst, der Mangel an Pflegekräften wird immer größer. Doch um diese Herausforderung zu meisten wären viel mehr Anreize nötig. Ein Kommentar.

Die Prognosen sind beängstigend: Im Jahr 2060 werden in Deutschland 4,7 Millionen Menschen pflegebedürftig sein. Bis dahin werden hunderttausende Pflegekräfte fehlen. Es ist ein gewaltiges Problem, auf das unsere Gesellschaft zusteuert. Ein Problem, das lange bekannt ist. Trotzdem gibt es noch viel zu wenige Lösungsansätze.

Die Lücke im Pflegesystem zu schließen, ist keine Herausforderung der Zukunft. Schon jetzt ist die Versorgung vieler Pflegebedürftiger besonders in ländlichen Regionen extrem schlecht. Daran haben weder die jüngste Reform, noch der festgesetzte Mindestlohn etwas geändert. Projekte, die ausländische Fachkräfte gezielt nach Deutschland holen, sind sinnvoll und ein guter Ansatz. Aber das allein wird nicht reichen, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein.

Der Beruf der Alten- und Krankenpfleger muss viel attraktiver werden, um mehr Menschen für die Ausbildung zu gewinnen. Stipendien oder andere Förderungen wären ein erster Schritt. Die Anreize müssen aber auf jeden Fall größer sein als die Belastung, die in den nächsten Jahren zweifelsfrei auf die Pflegekräfte zukommen wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare