US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus

US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus
+
Der amtierende Oberbürgermeister von Ingolstadt Christian Lösel muss um seinen Posten bangen (Archivbild).

Oberbürgermeister in Bedrängnis

Kommunalwahl Ingolstadt 2020: Umfrage deutet Stichwahl an

  • schließen

Eine Umfrage zur Kommunalwahl 2020 in Ingolstadt erwartet OB Christian Lösel (CSU) in der Stichwahl. Er ist vor der Wahl in einige Fettnäpfchen getreten.

  • Laut einer Umfrage wünschen sich derzeit nur 33 Prozent der Ingolstädter Christian Lösel als OB, 2014 hatte er noch die absolute Mehrheit errungen.
  • Der amtierende Oberbürgermeister geriet im Vorfeld der Kommunalwahl 2020* mehrfach negativ in die Schlagzeilen.
  • Auf merkur.de* erfahren Sie das vorläufige Ergebnis der Wahl in Ingolstadt* und aus ganz Bayern*.

+++ Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen +++

+++ Ergebnisse der Stadt- und Gemeinderatswahlen +++

Ingolstadt - Unpopuläre Entscheidungen können auf lange Sicht durchaus sinnvoll sein. Vor Wahlen sind Politiker allerdings noch mehr als sonst darauf bedacht, nicht bei den Bürgern in Ungnade zu fallen. Anders Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Lösel.

Der CSU-Politiker ist in den vergangenen Monaten gleich in mehrere Fettnäpfchen getreten. Laut einer Umfrage vor der Kommunalwahl 2020 in Ingolstadt bekommt Lösel dafür nun die Quittung: Nur 33 Prozent der Ingolstädter würden ihn beim derzeitigen Stand zum OB wählen. Das hat Forsa für den Donaukurier herausgefunden. Das Berliner Institut befragte 500 Bürger nach ihren Präferenzen.

Kommunalwahl 2020 in Ingolstadt: Umfrage sieht Oberbürgermeister Lösel in Stichwahl

Bei weniger als 50 Prozent der Stimmen müsste er in die Stichwahl*. Bei der letzten Kommunalwahl hatte Lösel noch mit 52,6 Prozent im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit erringen können und war direkt als neuer Chef ins Rathaus eingezogen. Dass er laut der neuen Kommunalwahl-Umfrage aus Ingolstadt von diesem Ergebnis 2020 weit entfernt ist, hängt mit einigen Fehlgriffen des amtierenden Oberbürgermeisters zusammen.

Bei der letzten Stadtratssitzung 2019 haben CSU (inklusive Lösel) und Freie Wähler gemeinsame Sache mit der AfD gemacht. Dabei ging es zwar inhaltlich nur um den Antrag für ein Vereinsheim (das abgelehnt wurde, da ansonsten allen Vereinen das Recht auf ein Heim im Ortsmittelpunkt eingeräumt werden müsse, so der AfD-Mann), die anderen Fraktionen fürchten aber eine Normalisierung der Zusammenarbeit mit den Rechtspopulisten. 

Umfrage zur Kommunalwahl 2020 in Ingolstadt ging Eklat um OB Lösel voraus

Für einen weiteren Aufreger sorgte Lösel im Wahlkampf*. Auf Facebook erschien ein Posting, das ihn beim „Anschießen“ der Schützensektion in Ingolstadt zeigt. Dort zielt Lösel mit einem Luftgewehr. „Unser OB schießt Schar(p)f“, ist im Text zu lesen. Der Hintergrund: Christain Scharpf (SPD) ist der wohl aussichtsreichste Herausforderer Lösels auf den Posten des Oberbürgermeisters*. In der Forsa-Umfrage zur Kommunalwahl in Ingolstadt kommt er auf 15 Prozent der Stimmen.

Obwohl der Post nicht von Lösel selbst stammt, sondern von CSU-Stadtrat Hans Achhammer, war die Empörung groß. Auch Scharpf selbst bezog Stellung: „In einer Zeit, in der gegen Kommunalpolitiker gehetzt wird, in der Politiker körperlich angegriffen werden, in der Regionalpolitiker wie der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke sogar ermordet werden, da muss ich sagen, hört der Spaß auf“, schrieb der Sozialdemokrat auf Facebook.

Kommunalwahl 2020: Bürgermeister und Stadträte in ganz Bayern werden neu gewählt

Dass der Fauxpas am Holocaust-Gedenktag stattgefunden hat, verleiht der Sache noch einen zusätzlichen bitteren Beigeschmack. Obwohl Achhammer den Beitrag löschte und sich allseitig entschuldigte, war der Schaden bereits angerichtet. Lösel ist wohl mindestens so sehr Leidtragender der Causa wie Achhammer, dessen Posten bei der Kommunalwahl ebenfalls zur Disposition steht. Denn auch der Stadtrat wird in Ingolstadt neu gewählt*.

Merkur.de hält Sie am Wahlabend auf dem Laufenden, ob Christian Lösel sein Amt nochmal verteidigen kann*. Und auch in München muss sich der amtierende OB Dieter Reiter seinen Herausforderern stellen*. Dabei wird der Wahlkampf nicht nur durch Politik befeuert, sondern auch durch die Ausbreitung des Coronavirus. Eine Partei hat deswegen bereits Konsequenzen angekündigt*. Was ansonsten im Freistaat im Vorfeld der Wahl los ist, erfahren Sie im Bayern-Ticker*.

Kommentare