+
Am 15. März 2020 finden in Nürnberg die Kommunalwahlen statt.

Überraschende Zahlen

Kommunalwahl in Nürnberg: Umfrage deutet neue Mehrheiten an

Vor der Kommunalwahl 2020 in Nürnberg zeigt ein Umfrage, wie sehr sich die Machtverhältnisse ändern können. Es wird wohl neue Mehrheiten geben.

  • Am 15. März 2020 findet die Kommunalwahl 2020 in Bayern statt. 
  • Eine Umfrage in Nürnberg sagt deutliche Veränderungen voraus.
  • Die ersten Ergebnisse aus Nürnberg werden noch am Wahlabend verkündet, ebenso diejenigen aus ganz Bayern.

+++ Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen +++

+++ Ergebnisse der Stadt- und Gemeinderatswahlen +++

Nürnberg - Nach sechs Jahren dürfen die Wähler in den bayerischen Städten wieder ihre Oberbürgermeister und Stadträte wählen. In der Stadt Nürnberg zeichnet sich laut Umfrage bereits ein Trend ab - überhaupt blickt ganz Bayern auf die Umfragen zur Kommunalwahl.*

Kommunalwahlen in Nürnberg: So wurde die Stadt bis jetzt regiert 

Die letzten Kommunalwahlen in Nürnberg fanden 2014 statt. Damals wurde Ulrich Maly (SPD) in seinem Amt als Oberbürgermeister bestätigt. Er konnte sich gegen seinen Hauptrivalen, Sebastian Brehm (CSU), im ersten Wahlgang mit 67,1 Prozent durchsetzen. Brehm kam lediglich auf 24,1 Prozent der Stimmen.

Das gleiche Bild ergab sich auch bei der Wahl des Stadtrats. Die SPD kam damals auf 44,1 Prozent der Stimmen und erhielt somit 31 Sitze im Stadtrat. Die CSU errang den zweiten Platz mit 29,1 Prozent der Wählerstimmen und war mit 21 Sitzen im Stadtrat vertreten. Die Grünen erreichten nur sechs Sitze. Der Rest der zwölf Sitze verteilte sich auf die übrigen Parteien, wie zum Beispiel: die Linke, Freie Wähler, die ÖDP und die Bürgerinitiative Ausländerstopp. Im Klartext: Die Stadt Nürnberg wurde von einer Koalition aus SPD und CSU regiert.

Fest steht, dass es einen neuen Bürgermeister in der Stadt Nürnberg geben wird, denn Ulrich Maly (SPD) kandidiert nicht für eine weitere Amtszeit als Nürnberger Oberbürgermeister. Das gab er bereits im März 2019 bekannt. Und die neuen Kandidaten* befinden sich gerade mitten im Wahlkampf.

Umfrage vor Kommunalwahl 2020: Nürnberg gibt keinem OB-Kandidaten absolute Mehrheit

Die „Nürnberger Nachrichten“ starteten eine Bürgerumfrage zur Kommunalwahl in Nürnberg 2020 und kamen zu einem überraschenden Ergebnis. Die Umfrage „Nürnberg Trend“ hat ergeben, dass es durchaus eine politische Wende in der Stadtpolitik geben kann. 

Die SPD, bisher die stärkste Partei in Nürnberg, würde laut der Umfrage zur Kommunalwahl in Nürnberg viele Stimmen verlieren. Eine Mehrheit der Bürger der Stadt Nürnberg will trotzdem, dass der neue Oberbürgermeister (OB) aus der Reihen der SPD kommen soll - allerdings liegt diese Mehrheit bei nur 28 Prozent. Der neue SPD-Kandidat ist Thorsten Brehm. Er hat einen Vorsprung von 9 Prozent vor Marcus König (CSU), der 19 Prozent der befragten Wähler für sich gewinnen konnte. Knapp dahinter befindet sich Verena Osgyan von den Grünen mit 15 Prozent der Stimmen. 

Umfrage zur Kommunalwahl in Nürnberg deutet drastische Änderungen an

Die SPD kommt insgesamt auf gerade mal 27 Prozent der Stimmen, so die bisherigen Umfragewerte zur Stadtratswahl in Nürnberg. Di e Grünen überzeugten 21 Prozent der Befragten. Die CSU-Werte befinden sich im Gegensatz dazu auf einem Tief von 19 Prozent. Das sind die durchaus überraschenden Ergebnisse der Umfrage „Nürnberger Trend“. Ebenso verhält es sich übrigens auch in der Landeshauptstadt. Laut der aktuellen Umfrage würden die Grünen auch in München stark abschneiden.*

Nürnberg: Umfrage zur Kommunalwahl 2020 - alles bereits entschieden? 

Aber wie aussagekräftig ist die Umfrage aus Nürnberg? Laut nornbayern.de handelt es sich um eine repräsentative Umfrage. Bei der Umfrage wurden insgesamt 384 wahlberechtigter Nürnberger befragt. Ist der Wahlkampf denn nun schon im Vorfeld entschieden? Die Antwortet: Nein, denn es gibt wohl eine hohe Prozentzahl von unentschlossenen Wählern. 

Bei der Wahl des Stadtrats sind noch 24 Prozent unentschieden, wem sie ihre Stimme geben sollen. Bei der Oberbürgermeisterwahl ist es sogar ein Anteil von 35 Prozent, den die unentschlossenen Wähler ausmachen. Das bedeutet, es könnte sogar zu einer Stichwahl kommen. Wer von den Kandidaten in den kommenden sechs Jahren* im Stadtrat sitzen wird, bleibt vorerst noch offen. 

Wie sich der Wahlkampf entwickelt, erfahren Sie auf der Themenseite für Nürnberg. Ebenso die Ergebnisse aus München und ganz Bayern.

Stadt Nürnberg: Umfrage zur Kommunalwahl - das wünschen sich die Bürger 

Die Umfrage zur Kommunalwahl in Nürnberg hat nicht nur nach der beliebtesten Partei gefragt, sondern auch nach den Erwartungen der Bürger an den neuen Stadtrat. Die Ergebnisse zeigen, dass sich 68 Prozent der Befragten den Ausbau des Frankenschnellwegs wünschen. Als Frankenschnellweg wird die Autobahn A73 auf dem Stadtgebiet Nürnberg, Fürth und Erlangen bezeichnet. 

Außerdem haben die Themen „bezahlter Wohnraum“, „Umwelt - und Klimaschutz“, sowie „fahrradfreundliche Stadt“ einen hohen Stellenwert für die Bürger der Stadt Nürnberg

Auch in München bleibt der Wahlkampf spannend - wenn auch aus unerwarteten Gründen. Was sonst im Freistaat geschieht, erfahren Sie im Bayern-Ticker.  

Kommentare