+
Der fristlos entlassene Jin Wang kämpft vor Gericht um seinen Posten als Generalmusikdirektor in Würzburg.

Konflikt um Generalmusikdirektor-Posten spitzt sich zu

Würzburg - Der Konflikt um den Generalmusikdirektor-Posten am Würzburger Mainfranken Theater spitzt sich zu: Während die Stadt mit Jonathan Seers bereits einen neuen Direktor berufen hat, kämpft der fristlos entlassene Jin Wang vor Gericht mit einem Eilantrag um seine Weiterbeschäftigung.

Neben der arbeitsrechtlichen Klage am Bühnenschiedsgericht in München habe er inzwischen auch einen Eilantrag beim Arbeitsgericht Würzburg eingereicht, teilte Wangs Anwältin am Freitag mit. Die Stadt hatte Seers am Mittwoch mit sofortiger Wirkung als neuen Generalmusikdirektor an das städtische Theater berufen.

Seers hatte dieses Amt bereits von 1991 bis 2000 inne. Der in England geborene Musiker leitete bereits Orchester in zahlreichen Ländern und ist auch dem Symphonie-Orchester des Norddeutschen Rundfunks verbunden. "Mit Jonathan Seers wird bis August 2010 ein Generalmusikdirektor die musikalischen Geschicke der Mainfranken Theaters und des Philharmonischen Orchesters Würzburg lenken, der mit seiner Persönlichkeit und Erfahrung für Künstler und Publikum gleichermaßen inspirierend, kreativ und integrierend wirken wird", teilte die Stadt mit.

Seers war von Intendant Hermann Schneider vorgeschlagen worden. Der 1954 in England geborene Dirigent wird direkt in die laufenden Produktionen am Mainfranken Theater einsteigen und den Spielplan mit geringfügigen Modifikationen übernehmen. Seers Vorgänger Wang war nach Ermittlungen wegen versuchter sexueller Nötigung einer Frau, aber auch wegen gravierender Unstimmigkeiten mit dem Orchester vor gut zwei Wochen entlassen worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee

Kommentare