Konjunktur brummt: Arbeitslosenzahlen sinken

Nürnberg - Die Arbeitslosigkeit in Bayern geht wegen der brummenden Konjunktur weiter deutlich zurück. Experten rechnen mit den besten Juni-Zahlen seit 19 Jahren.

Vor 19 Jahren waren 207 800 Männer und Frauen ohne Job. Die Arbeitslosenquote dürfte auf unter 3,5 Prozent fallen und damit sogar noch unter dem Wert von 2008 liegen, als die weltweite Wirtschaftskrise noch nicht ausgebrochen war. Die offiziellen Zahlen gibt die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag (30. Juni) bekannt.

"Brummi-Branche brummt": Diese Überschriften wollen wir nie wieder lesen

"Brummi-Branche brummt": Diese Überschriften wollen wir nie wieder lesen

“Japan und die Eurokrise beeinflussen den Arbeitsmarkt derzeit noch nicht“, sagte ein Fachmann aus dem Arbeitsministerium. Die Konjunktur sei robust, bei den Exporten würden Rekorde verzeichnet. “Das Vertrauen in die Arbeitsplatzsicherheit ist vorhanden.“
In den vergangenen drei Jahren war die Zahl der Erwerbslosen im Freistaat von Mai auf Juni wegen der Wirtschaftskrise durchschnittlich um 12 000 gesunken. Im Mai 2011 ging die Arbeitslosigkeit um fast 17 000 auf 245 300 zurück. Damit waren knapp 47 200 Menschen oder 16,1 Prozent weniger auf Jobsuche als ein Jahr zuvor. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,3 Punkte auf 3,6 Prozent ab, nachdem sie im Vorjahr noch bei 4,4 Prozent gelegen hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Der Polizei in Coburg ist ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Bein einer Übergabe schnappte die Polizei acht Männer und stellt eine Menge Rauschgift sicher.
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum

Kommentare