Konjunkturpaket II: Geld für Gemeinden

München - Die bayerischen Bezirksregierungen haben entschieden, welche Kommunen Geld für "Sondermaßnahmen der Städtebauförderung" aus dem Konjunkturpaket II bekommen.

18 Millionen Euro stünden dafür bereit. Sie könnten sofort bewilligt werden, teilte Innenstaatssekretär Bernd Weiß (CSU) am Montag in München mit. Die Regierungen hätten sich aus sehr vielen Anträgen von Städten und Gemeinden schließlich für 61 geförderte Bauprojekte in 60 Kommunen entschieden.

Unter anderem fließen je rund 1,3 Millionen Euro in die Sanierung des Heimatmuseums in Bad Reichenhall und in das "Haus des Lernens" in Bayreuth.

Insgesamt stehen bayerischen Gemeinden fast 2 Milliarden Euro aus dem Konjunkturpaket II zur Verfügung.

Die vollständige Liste der Projekte im Internet unter www.stmi.bayern.de/bauen/staedtebaufoerderung/programme/

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende

Kommentare