+
Streitthema Pegida: CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl kontert gegen CSU-Chef Seehofer.

CSU-Innenexperte kontert Seehofer

Uhl: Pegida darf keinen Politiker langweilen

Kreuth - CSU-Chef Horst Seehofer erntet Widerspruch aus der eigenen Partei für seine Äußerung, dass ihn die Beschäftigung mit der Pegida-Bewegung eher langweile.

Der CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl verwies am Donnerstag auf die 18.000 Demonstranten in Dresden und die mindestens zehnmal größere Zahl von Menschen, die ähnlich denken wie die Teilnehmer dort. „Wenn 100.000 oder 200.000 Menschen so denken, dann darf das keinen Politiker langweilen“, mahnte Uhl am Rande der CSU-Winterklausur im oberbayerischen Wildbad Kreuth. Er rief dazu auf, mit den Menschen zu reden und deren Ängste ernst zu nehmen.

CSU-Chef Horst Seehofer hatte am Mittwoch gesagt, er halte eine breite Debatte über Pegida für "unangebracht".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare