News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet
+
Streitthema Pegida: CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl kontert gegen CSU-Chef Seehofer.

CSU-Innenexperte kontert Seehofer

Uhl: Pegida darf keinen Politiker langweilen

Kreuth - CSU-Chef Horst Seehofer erntet Widerspruch aus der eigenen Partei für seine Äußerung, dass ihn die Beschäftigung mit der Pegida-Bewegung eher langweile.

Der CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl verwies am Donnerstag auf die 18.000 Demonstranten in Dresden und die mindestens zehnmal größere Zahl von Menschen, die ähnlich denken wie die Teilnehmer dort. „Wenn 100.000 oder 200.000 Menschen so denken, dann darf das keinen Politiker langweilen“, mahnte Uhl am Rande der CSU-Winterklausur im oberbayerischen Wildbad Kreuth. Er rief dazu auf, mit den Menschen zu reden und deren Ängste ernst zu nehmen.

CSU-Chef Horst Seehofer hatte am Mittwoch gesagt, er halte eine breite Debatte über Pegida für "unangebracht".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare