Kontrolle: Autofahrer (21) schleift Polizisten meterweit mit

Plattling - Actionszene im niederbayerischen Plattling: Als Polizisten einen 21-jährigen Autofahrer festnehmen wollte, gab dieser Gas - und schleifte den Beamten 12 Meter weit mit.

Polizeikontrolle am Montagabend in Plattling: Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Plattling hatte am Parkplatz des Bahnhofes einen Mann in einem Auto erkannt, gegen den ein sogenannter Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Deggendorf bestand. Der 51-jährige Polizeioberkommissar trat von der Fahrerseite an die geöffnete Tür des Fahrzeugs heran, sprach den 21-Jährigen aus Plattling darauf an und erklärte ihm die Verhaftung.

Die junge Frau auf dem Beifahrersitz stieg nach Aufforderung durch den Beamten aus dem Fahrzeug aus. Doch der eigentlich Verhaftete fuhr plötzlich mit durchdrehenden Reifen rückwärts - und riss den Polizisten um. Der Beamte wurde rund 12 Meter weit mitgeschleift.

Dann fuhr der Täter vorwärts, raste über den Randstein, holte sich einen platten Reifen und preschte davon. Der Kollege des mitgeschleiften Beamten alarmierte sofort einen Notarzt und leitete die Fahndung ein.

Der 51-jährige Polizeibeamte zog sich bei dem Vorfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu und durfte das Klinikum Deggendorf nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die Großfahndung ergab, dass sich der 21-Jährige in einer Wohnung in Plattling bei Bekannten versteckte - in unmittelbarer Tatortnähe. Dort wurde er von Einsatzkräften gegen 22.15 Uhr - versteckt im versperrten Bad - festgenommen.

Das Auto stellte die Polizei wenig später an einem Weiher bei Stauffendorf im Landkreis Deggendorf. Nach ersten Erkenntnissen war der Festgenommene weder betrunken noch unter Drogen. 

Die Staatsanwaltschaft wird wegen wegen versuchten Totschlags, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung ermitteln. Auch gegen die Bekannten des Mannes, in deren Wohnung er sich versteckte, wird strafrechtlich wegen Strafvereitelung ermittelt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall mitten im Ort: Auto schleudert gegen Litfaßsäule - ein Mann (19) stirbt
Schwerer Unfall mitten in Bad Reichenhall: Am Montagnachmittag wurde ein Auto mit vier jungen Männern darin nach einem missglückten Überholmanöver gegen eine Litfaßsäule …
Schwerer Unfall mitten im Ort: Auto schleudert gegen Litfaßsäule - ein Mann (19) stirbt
Nach bundesweiter Großrazzia: Polizei durchsucht Rotlichtmilieu in Ulm und Neu-Ulm
Am Dienstag wurden in Ulm und Neu-Ulm mehrere Gebäude im Rotlichtmilieu durchsucht. Bereits eine Woche zuvor gab es Großrazzien in mehreren Bundesländern.
Nach bundesweiter Großrazzia: Polizei durchsucht Rotlichtmilieu in Ulm und Neu-Ulm
Wenn Schule schwänzen krankhaft wird
Immer mehr Kinder in Bayern schwänzen den Unterricht. Längst nicht nur, weil sie keinen Bock auf Schule haben. Häufig sind psychische Probleme die Ursache für …
Wenn Schule schwänzen krankhaft wird
Über 600 bayerische Gemeinden ohne Lebensmittelladen! Selbst in München weniger Geschäfte
Die Zahl der Lebensmittelgeschäfte in Bayern ist in den vergangenen zehn Jahren stark zurückgegangen. Inzwischen müssen mehr als 600 Städte und Gemeinden auf eine …
Über 600 bayerische Gemeinden ohne Lebensmittelladen! Selbst in München weniger Geschäfte

Kommentare