Bei Kontrolle erwischt

27-Jährige fährt betrunken Auto - ohne Lappen

Thannhausen - Bei einer Kontrolle bei Thannhausen hat die Polizei eine angetrunkene Autofahrerin erwischt. Doch nicht nur, dass diese zu tief ins Glas geschaut hatte. Sie besaß auch keinen Führerschein.

Die Autofahrerin hatte zwar keinen Führerschein, aber dafür zu viel getrunken. Wie die Polizei am Montag berichtete, erwischte die Autobahnpolizei die 27-Jährige am Sonntag beim schwäbischen Thannhausen (Landkreis Günzburg). Als sie nach ihrem Führerschein gefragt wurde, versuchte die Frau zunächst noch, sich mit einem falschen Namen rauszureden. Darauf fielen die Beamten aber nicht rein.

Während der Diskussion merkten die Polizisten allerdings, dass die Fahrerin nach Alkohol roch. Ergebnis der Kontrolle war, dass die 27-Jährige noch nie einen Führerschein besessen hat und mit etwa 0,7 Promille unterwegs war. Nun muss auch ihre Mutter mit einer Anzeige rechnen, denn sie hatte ihrer Tochter das Auto gegeben, obwohl sie wusste, dass diese gar nicht fahren darf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare