Kopf im Stromkasten: Lehrling rettet Kollegen das Leben

Oberstdorf - Ein Lehrling hat am Freitag in Oberstdorf unter eigener Lebensgefahr einem Arbeitskollegen das Leben gerettet.

Der Geselle war nach Polizeiangaben bei Arbeiten an einem elektrischen Schaltkasten mit dem Kopf an eine 400 Volt führende Metallschiene geraten. Bei vollem Bewusstsein, aber ohne sich bewegen zu können, hing er sekundenlang am Strom. Als der Lehrling bemerkte, dass sich sein zitternder Kollege nicht befreien konnte, zog er den Gesellen vom Kasten weg. Die lebensgefährliche Aktion glückte.

Das Unfallopfer wurde in das Klinikum Oberstdorf gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht mehr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare