+
Ein Zugbegleiter bei der Kontrolle der Fahrscheine.

Deutsche Bahn

Kopfprämien für Schwarzfahrer

München - Die Deutsche Bahn bezahlt ihren Zugbegleitern und Ticket-Kontrolleuren Kopfprämien für jeden erwischten Schwarzfahrer. Das enthüllte jetzt stern-tv. Die Fernseh-Reporter bezogen sich auf eine Betriebsvereinbarung in Baden-Württemberg.

Nach tz-Informationen existiert eine ähnliche Vereinbarung auch in Bayern. Nach der Einführung der Prämien kam es hier zu massiven Beschwerden von Kunden, die zu Unrecht als Schwarzfahrer mit 40 Euro „Fahrpreis-Nacherhebung“ (NE) bestraft wurden.

stern-tv liegt eine Vereinbarung vom 22. September 2007 vor, wonach jeder Kundenbetreuer im Nahverkehr (KiN), so der DB-Ausdruck für Zugbegleiter, pro erwischtem Schwarzfahrer 90 Cent erhält. In Bayern gilt ähnliches. Helmut Eichinger, Geschäftsführer der Gewerkschaft GdBA: „Bis 2007 wurden in den Regionalzügen Fahrkarten verkauft. Dafür erhielt jeder Zugbegleiter zwei Prozent Provision. Da der Verkauf wegfiel, wurde eine Vergütung für jeden erwischten Schwarzfahrer vereinbart. Das ist aber keine Kopfprämie.“ Eine Bahnsprecherin: „Das Ganze ist eine tarifliche Umsatzbeteiligung“. In Bayern beträgt sie nach tz-Informationen einen Euro pro Schwarzfahrer. Im Schnitt erhält jeder Zugbegleiter pro Monat zehn Euro. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter der S-Bahn und von DB-Sicherheit.

Nach der Einführung der „Schwarzfahrer“-Prämie kam es „zu auffallend vielen Beschwerden in Bayern“, so Rainer Engel, Rechtsexperte des Fahrgastverbandes Pro Bahn. „Dabei wurden auch Kunden mit einer Fahrpreis-Nacherhebung von 40 Euro bedacht, die wegen eines defekten Automaten gar keine Fahrkarte hätten lösen können.“ Bei der Schiedsstelle Nahverkehr gingen rund 140 Beschwerden ein. Darum hat die DB inzwischen unter bestimmten Bedingungen den Fahrkartenverkauf im Regionalverkehr wieder eingeführt.

Karl-Heinz Dix

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare